Boulekugeln Boulezubehör Boulekleidung Textilien & Druck Sponsoring Service
Home Service DPV Pétanque-Spielregeln Das Spiel

Service


Sonderposten DPV Pétanque-Spielregeln Drucksachen bouli on tour Presse Download

Vorwort Allgemeine Bestimmungen Das Spiel Die Zielkugel Die Kugeln Punkte und Messung Disziplin

Wir über uns Referenzen Impressum Email Newsletter Sitemap AGB Versand Datenschutz

Artikel 8

Gültiger Zielkugelwurf

Wird die Zielkugel, nachdem sie geworfen wurde, durch den Schiedsrichter, einen Spieler, einen Zuschauer, ein Tier oder irgendeinen beweglichen Gegenstand angehalten, so ist sie nicht gültig und wird erneut geworfen.
Wird die Zielkugel durch einen Mitspieler angehalten, so wird sie dem Gegner zum Platzieren übergeben. Wenn nach dem Wurf der Zielkugel eine erste Kugel gespielt ist, hat der Gegner noch das Recht, die Lage der Zielkugel zu beanstanden, außer die Zielkugel wurde zuvor durch den Gegner platziert.
Die Zielkugel darf nur dann durch den Gegner platziert werden, wenn beide Mannschaften den Wurf als ungültig anerkannt haben oder wenn der Schiedsrichter so entschieden hat. Sollte sich eine Mannschaft davon abweichend verhalten, verliert sie das Recht zum Werfen der Zielkugel.
Wenn der Gegner ebenfalls eine Kugel gespielt hat, wird die Zielkugel als definitiv gültig angesehen und Reklamationen sind dann nicht mehr zulässig.

Druckbare Version

Artikel 7 Artikel 9

bouli.de